Leer, 20.05.2017, von Sascha Elsen (HV)

Förderverein: Neues Alarmierungssystem für das THW

Durch den Förderverein des THW im Landkreis Leer, der THW Helfervereinigung Leer e.V., wurde gestern ein neues Alarmierungssystem an den THW Ortsverband Leer übergeben. Dieses knapp 2.500 € teure System ergänzt die vor einigen Jahren beschafften Melder des THW.

Sascha Elsen (li.) übergibt Stefan Sandstede (re.) das neue Alarmierungssystem (Hintergrund)

Leer - Durch den Förderverein des THW im Landkreis Leer, der THW Helfervereinigung Leer e.V., wurde gestern ein neues Alarmierungssystem an den THW Ortsverband Leer übergeben. Dieses knapp 2.500 € teure System ergänzt die vor einigen Jahren beschafften Melder des THW.

Neben den durch die Bundesanstalt THW beschafften Melder können alle Helferinnen und Helfer nun auch direkt per SMS-Alarm alarmiert werden. "Dieses funktioniert durch einen in diesem neuen System verbauten Melder, welcher durch die Leitstelle direkt alarmiert werden kann. Der Alarmierungstext wird dann per SMS an alle betroffenen Helferinnen und Helfer geschickt", so der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Sascha Elsen.

Bisher war es so, dass Gruppen- und Truppführer per Melder alarmiert wurden und dann eine Telefonkette in Ihrer Gruppen in Gang setzten. Ein System das sich über viele Jahrzehnte durchgesetzt hat, durch das neue System kann aber sichergestellt werden, dass jeder sofort erreicht wird.

Der Kauf von neuen Meldern für jeden Helefer (m/w) wäre viel zu teuer gewesen, weshalb dieses System eine gute und günstigere Alternative darstellt. "Wir hoffen natürlich, dass wir so auch zielgerichteter alarmieren können", so der Ortsbeauftragte des THW Ortsverband Leer, Stefan Sandstede.

Das neue System wurde bereits gestern installiert und getestet. "Wir bedanken uns bei unserem Förderverein. Es ist schon beeindruckend, was hier in den letzten 2 Jahren investiert und beschafft wurde. Vielen Dank für die Unterstützung des THW im Landkreis Leer", so Sandstede abschließend.

Wollen sie dem THW helfen und Fördervereinsmitglied werden?

Viele Menschen wollen helfen, können aber aus verschiedenen Gründen nicht in den aktiven THW-Dienst eintreten. Durch eine Mitgliedschaft im THW Förderverein haben Sie eine Möglichkeit das THW auch ausserhalb des ehrenamtlichen Engagements der THW-Helferinnen und -Helfer zu unterstützen. Werden Sie Fördervereinsmitglied. Einen Aufnahmeantrag finden Sie hier


  • Sascha Elsen (li.) übergibt Stefan Sandstede (re.) das neue Alarmierungssystem (Hintergrund)

  • Nahaufnahme der neuen Alarmbox

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: