Nordenham, 23.09.2017, von Media Team

Zwei neue Helfer für das THW Leer

Am 23. September 2017 fand die Abnahme der Grundausbildungsprüfung im THW Ortsverband Nordenham statt. Viele Prüflinge, darunter auch Prüflinge aus dem Ortsverband Leer, waren nach Nordenham gekommen, um Ihr Wissen unter Beweis zu stellen.

Nordenham/Leer - Der leeraner Ortsverband des Technischen Hilfswerkes (THW) hat Zuwachs von zwei neuen Helfern bekommen. Sie haben am 23. September 2017 ihre Grundausbildungsprüfung im Ortsverband Nordenham erfolgreich abgelegt und sich damit für eine aktive Mitwirkung im zivilen Bevölkerungsschutz qualifiziert.

Am Anfang einer Mitwirkung im Technischen Hilfswerk steht die s.g. Grundausbildung. Während dieser sechsmonatigen Lern- und Ausbildungsphase wird den Anwärtern (m/w) das Grundwissen für den Bergungsdienst im Zivilschutz vermittelt. Die zweite Grundausbildungsprüfung in 2017 wurde auf dem auf dem Gelände des Ortsverbandes Nordenham durchgeführt, denn auch der Prüfungsort wechselt ständig. Insgesamt waren 20 Helferinnen und Helfer aus den THW Ortsverbänden Aurich, Bassum, Emden, Leer, Norden und Nordenham angetreten, von denen 13 die Prüfung bestanden haben.

Die Prüfung war in einen theoretischen und einen praktischen Teil gegliedert. An sechs verschiedenen Prüfungsstationen mussten die Anwärter ihr Fachwissen und Geschick unter Beweis stellen. Unter anderem galt es Betonplatten mit hydraulischen Werkzeugen anzuheben, Beleuchtungsanlagen aufzubauen, Tauchpumpen einzusetzen und schwere Werkzeuge wie Säbelsägen, Trennschleifer sowie hydraulische Schere und Spreizer zu bedienen.

Stefan Sandstede, der Ortsbeauftragte des THW Ortsverband Leer, war stolz über das Ergebnis: „Ich freue mich, dass meine Mannschaft Zuwachs erhält, es handelt sich hierbei fast ausschließlich um Mitglieder der THW-Jugend die nun in die Einsatzabteilung wechseln, ein Beispiel für die gute Jugendarbeit, die hier in Leer geleistet wird", so der leeraner Ortsbeauftragte.  "Ich würde allerdings auch mich freuen, wenn sich wieder mehr Bürger für ein Engagement im THW begeistern lassen würden, die Eintrittszahlen sind in diesem Jahr rückläufig und diesen Negativtrend wollen wir beenden", so Sandstede abschließend.

Wir wünsche Euch für Eure weitere Tätigkeit im Technischen Zug gutes Gelingen und weiterhin viel Spaß im Technischen Hilfswerk. Die zwei neuen Helfer; Piet Weber und Henning Weerda, werden Ihren Dienst künftig in einer der Teileinheiten des Technischen Zuges antreten.

Interesse an einer ehrenamtlichen Mitwirkung im THW?

Der THW Ortsverband Leer freut sich über interessierte Anfragen und jede neue Heferin oder jeden neuen Helfer, der sich im Zivil- und Katastrophenschutz einbringen möchte. Welche ehrenamtlichen Stellen und Funktionen derzeit im THW Ortsverband Leer zu besetzten sind, erfahren Sie hier.

Bei uns erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit, ein kameradschaftliches Miteinander und ein ausgewogenes soziale Umfeld. Kommen Sie uns besuchen und lassen auch Sie sich von der Arbeit des THW begeistern.

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen.

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: