Weener, 20.08.2017, von Wilhelm Kohnen (FaBe)

Ü06-2017 - Ölabwehr- und Deichverteidigungsübung am und im Hafen Weener

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd führte in Zusammenarbeit mit dem NLWKN am 19.08.2017, am und im Hafen Weener beim Klingele Werk eine Großübung mit ca. 140 Einsatzkräften durch. Mit dabei auch Einsatzkräfte des THW Ortsverband Leer.

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd führte in Zusammenarbeit mit dem NLWKN am Samstag, den 19.08.2017, am und im Hafen Weener beim Klingele Werk eine Großübung mit ca. 140 Einsatzkräften durch.Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgte gegen 09:00 Uhr.

An der Übung nahmen Feuerwehren aus dem Bereich der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd (Feuerwehren der Gemeinden Bunde, Jemgum, Ostrhauderfehn, Rhauderfehn, Westoverledingen und der Stadt Weener), der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz aus Norden (NLWKN), die Kreisfeuerwehrbereitschaft Grafschaft Bentheim, das Technische Hilfswerk OV Leer (THW), die Kreisfeuerwehrbereitschaft Emsland Nord, die Wasserrettung der Kreisfeuerwehr Leer, Taucher der DLRG, der Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr, die SEG Florian des Deutschen Roten Kreuz Leer, die Rheider-Deichacht und die SEG Verpflegung des Malteser Hilfsdienstes teil.

Der Schwerpunkt und das Ausbildungsziel dieser gemeinsamen Übung war die Öl- und Schadenabwehr auf Gewässern. Den Teilnehmern wurden in Form einer Stationsausbildung Öl-Skimmer, Mob Kordel, Dickstoffpumpe, Falttank, Ersteinsatzcontainer mit Schutzausrüstung und die Sandsackfüllmaschine vorgestellt und erläutert. Der Umgang und die Handhabung mit diesem Spezialgerät wurde ausgebildet und geschult. Weiterhin wurde das Befüllen, Transportieren und richtige Legen von Sandsäcken am Emsdeich bei Weener von allen Übungsteilnehmern trainiert.

Vertreter von Landkreis, Stadt, Gemeinden, Politik, Deichacht und Presse ließen sich die einzelnen Übungsstationen erklären. Außerdem wurde der Einsatzleitwagen als Führungszentrale vorgestellt. Von hier erfolgt unter anderem mit Hilfe einer speziellen Software des NLWKN die Lagedarstellung. Darauf basierend kann die gezielte Koordinierung der Einsatzkräfte erfolgen.

Gegen 16:00 Uhr wurde die Übung erfolgreich beendet und die Rückfahrt konnte angetreten werden. Wir bedanken uns bei der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd für die Einladung zu dieser Übung. Wir würden uns freuen, wenn auf diese erste gemeinsame Übung im Bereich "Süd", weitere Übungen folgen würden. Wir als THW sind dazu bereit und bedanken uns nochmals für das kameradschaftliche Miteinander.

Interesse an einer ehrenamtlichen Mitwirkung im THW?

Der THW Ortsverband Leer freut sich über interessierte Anfragen und jede neue Heferin oder jeden neuen Helfer, der sich im Zivil- und Katastrophenschutz einbringen möchte. Welche ehrenamtlichen Stellen und Funktionen derzeit im THW Ortsverband Leer zu besetzten sind, erfahren Sie hier.

Bei uns erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit, ein kameradschaftliches Miteinander und ein ausgewogenes soziale Umfeld. Kommen Sie uns besuchen und lassen auch Sie sich von der Arbeit des THW begeistern.

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: