Leer, 13.04.2018, von Maren Stritzke

THW Ortsverband Leer veranstaltet Jux-Prüfung

Einen Dienst der ganz anderen Art führte der THW-Ortsverband Leer am Freitag durch. Die Helferinnen und Helfer wurden zur Prüfung gebeten – aber nur aus Spaß. Denn der OV veranstaltete eine Jux-Prüfung. „Es ging in erster Linie darum, das eigene Wissen aufzufrischen. Jeder Helfer sollte für sich herausfinden, was gut läuft und bei welchen Aufgaben es eventuell hakt“, sagte Stefan Sandstede, Ortsbeauftragter des OV Leer.

Leer – Einen Dienst der ganz anderen Art führte der THW-Ortsverband Leer am Freitag durch. Die Helferinnen und Helfer wurden zur Prüfung gebeten – aber nur aus Spaß. Denn der OV veranstaltete eine Jux-Prüfung. „Es ging in erster Linie darum, das eigene Wissen aufzufrischen. Jeder Helfer sollte für sich herausfinden, was gut läuft und bei welchen Aufgaben es eventuell hakt“, sagte Stefan Sandstede, Ortsbeauftragter des OV Leer.

Wie bei der Grundausbildung, die jeder Helfer zu Beginn seiner THW-Laufbahn absolvieren muss, begann der Dienstabend mit einem theoretischen Test. 25 Fragen – unter anderem zu Rechtsgrundlagen und Gefahrenstoffe - mussten beantwortet werden.

Danach ging es in den praktischen Teil über. Die Teilnehmer, die zuvor in Zweiergruppen eingeteilt worden waren, absolvierten sechs Stationen. So mussten die Helferinnen und Helfer zum Beispiel Beleuchtung aufbauen und ein Stromaggregat in Gang bringen. Außerdem wurde ihr Wissen beim Arbeiten mit der Pumpe, beim Aufstellen einer Leiter und bei der Knotenkunde gefordert. An einer Station wurde auch das „Einbinden einer Krankentrage“ geübt. So ist es zum Beispiel beim Transport durch unwegsames Gelände wichtig, die Person auf der Krankentrage mit einer Leine zu sichern. Zu guter Letzt mussten die „Prüflinge“ in der OV-Werkstatt noch Holzbearbeitungswerkzeuge benennen und beweisen, dass sie auch das Ablängen von Kanthölzern beherrschen.

Nach gut zweieinhalb Stunden hatten alle elf Zweierteams den Testparcours durchlaufen. Die Prüfer an den jeweiligen Stationen konnten sehr zufrieden sein. Und auch Jux-Prüfungsleiter Steffen Tirrel lobte seine Helferinnen und Helfer: „Alles hat wunderbar geklappt. Und die Theorieprüfung hätten auch alle bestanden.“ Nach der Jux-Prüfung wurde gemeinsam gegrillt.

Interesse an einer ehrenamtlichen Mitwirkung im THW?

Der THW Ortsverband Leer freut sich über interessierte Anfragen und jede neue Heferin oder jeden neuen Helfer, der sich im Zivil- und Katastrophenschutz einbringen möchte. Welche ehrenamtlichen Stellen und Funktionen derzeit im THW Ortsverband Leer zu besetzten sind, erfahren Sie hier.

Bei uns erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit, ein kameradschaftliches Miteinander und ein ausgewogenes soziale Umfeld. Kommen Sie uns besuchen und lassen auch Sie sich von der Arbeit des THW begeistern.

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: