04.01.2022

THW Leer trauert um Ambrosius „Brosi“ Prause

Rund 60 Jahre lang war „Brosi“ Prause dem Leeraner Ortsverband verbunden. Am 4. Januar verstarb der ehemalige Gruppenführer im Alter von 86 Jahren.

Leer - Der THW-Ortsverband Leer trauert um Ambrosius „Brosi“ Prause. Er verstarb am Dienstag (4. Januar) im Alter von 86 Jahren.

Prause engagierte sich seit 1964 im Leeraner Ortsverband. Er war Gruppenführer, Gründungsmitglied der THW-Jugend und deren erster Jugendbetreuer. „Gerade um die Jugendarbeit hat er sich viele Jahre lang besonders verdient gemacht“, teilt der Leeraner Ortsbeauftragte Stefan Sandstede mit. Viele Jahre lang hat sich Prause um die Grundausbildung gekümmert und war auch überregional als Prüfer für die Grundscheinprüfung im Einsatz.

Auch den Förderverein, die THW-Helfervereinigung Leer e.V., gründete er mit und wirkte viele Jahre lang im Vorstand mit. Nach seinem Einsatz bei der Oderflut wurde er mit dem Flutorden des Landes Brandenburg ausgezeichnet. Die Oderflut 1998 war sein letzter Einsatz in seiner aktiven Dienstzeit.

Für seine Verdienste wurde „Brosi“ Prause mit hohen Auszeichnungen geehrt - unter anderem bekam er 1991 das THW-Ehrenzeichen in Bronze und 2015 die THW-Ehrenplakette. Nach seiner aktiven Dienstzeit war er noch bis 2017 in der Alters- und Ehrengruppe als Alterskamerad aktiv. „Mit ,Brosi' geht ein großer THW'ler von uns“, sagt Sandstede.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: