Hollen, 26.11.2021

Personenrettung nach Explosion: Bergungsgruppe probt den Ernstfall

Die Bergungsgruppe rückte am Freitag zu einer Übung nach Hollen aus. Das Übungsszenario: Nach einer Explosion in einer Scheune mussten zwei Personen gerettet werden.

Hollen – Zwei vermisste Personen nach einer Explosion in einer Scheune: Die Bergungsgruppe des THW-Ortsverbandes probte am Freitag in einer großangelegten Übung den Ernstfall. Um 19.20 Uhr erfolgte die Alarmierung „TH nach Explosion, Rettung von vermissten Personen“. Mit Blaulicht und Martinshorn machten sich die Helfer auf den Weg nach Hollen (Gemeinde Uplengen). Dort stand ein ehemaliges Bauernhaus samt Scheune als Übungsobjekt zur Verfügung.

Vor Ort wurden die Kameraden darüber informiert, dass sich zwei Personen noch in der Scheune befinden. Die Bergungsgruppe begann mit der Erkundung und erarbeitete sich einen Zugang ins Gebäude. Nachdem dieser geschaffen worden war, konnte die erste Person gerettet werden. „Die Erkundung wurde fortgesetzt und nach Schaffung einer Öffnung in den angrenzenden ehemaligen Stall wurde eine starke Rauchentwicklung festgestellt, weshalb der Einsatz von schwerem Atemschutz nötig war“, berichtet Julius Kleinhans, Truppführer der Bergungsgruppe. Die Atemschutzgeräteträger machten sich bereit und erkundeten bei Nullsicht die Räumlichkeiten. Dort wurde letztlich die zweite vermisste Person gefunden. Die Helfer unter Atemschutz mussten bei der Rettung der Person immer wieder Gegenstände zur Seite räumen beziehungsweise sich Zugänge mittels Geräten verschaffen.

Übungsziele erreicht

Julius Kleinhans zeigte sich zufrieden mit dem Übungsablauf: „Die Übungsziele wurden erreicht.“

Die Übung war gegen 21 Uhr beendet. Im Ortsverband gab es im Anschluss noch Bratwürste und Getränke, um den vorzeitigen Jahresabschluss einzuläuten. Vor dem Dienstabend waren alle THW'ler, die an der Übung beteiligt waren, negativ auf das Covid-19-Virus getestet worden.

Interesse an einer ehrenamtlichen Mitwirkung im THW? 

Der THW-Ortsverband Leer freut sich über interessierte Anfragen sowie über jede neue Helferin und jeden neuen Helfer, der sich im Zivil- und Katastrophenschutz einbringen möchte. Bei uns erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit, ein kameradschaftliches Miteinander und ein ausgewogenes soziales Umfeld. Kommen Sie uns besuchen und lassen auch Sie sich von der Arbeit des THW begeistern. 

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: