Leer, 09.04.2022

Förderverein übergibt Material im Wert von 1200 Euro

Neue Spanngurte und sogar ein neuer Hubwagen: Die Gruppen des THW-Ortsverbandes Leer haben neues Material bekommen – dank der Helfervereinigung.

Das Foto zeigt den Leeraner Ortsbeauftragten Stefan Sandstede (von links), Malinde Busemann (2. Vorsitzende der Helfervereinigung) und Michael Vry (1. Vorsitzender der Helfervereinigung).

Leer – Die THW-Helfervereinigung Leer e.V. hat kürzlich neues Material im Gesamtwert von 1200 Euro an die Gruppen des THW-Ortsverbandes Leer verteilt. Alle vier Gruppen des Ortsverbandes – die Bergungsgruppe sowie die Fachgruppen N (Notversorgung und Notinstandsetzung), schwere Bergung und Wassergefahren – hatten zuvor Material-Wünsche geäußert, die durch die Helfervereingung nun erfüllt wurden. Michael Vry, 1. Vorsitzender der Helfervereinigung, und Malinde Busemann (2. Vorsitzende) übergaben unter anderem Spanngurte, einen Hubwagen, einen Akku für die Elektrokettensäge der Fachgruppe N sowie einen Laser-Entfernungsmesser (Bergungsgruppe) an die jeweiligen Einheiten.

Die Helfervereinigung ist unter anderem dafür da, um beim Kauf von zusätzlicher Ausstattung zu unterstützen. Die Ausstattung des THW wird zwar vom Bund aus Bundesmitteln bereitgestellt und unterhalten, doch individuelle Bedürfnisse der einzelnen Ortsverbände können bei diesem standardisierten Verfahren nicht berücksichtigt werden. Deshalb ist die Helfervereinigung so wichtig, um zusätzliche Materialwünsche zu realisieren.


  • Das Foto zeigt den Leeraner Ortsbeauftragten Stefan Sandstede (von links), Malinde Busemann (2. Vorsitzende der Helfervereinigung) und Michael Vry (1. Vorsitzender der Helfervereinigung).

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: