Leer, 23.03.2018, von MediaTeam THW

Eine Ära endet - Führungswechsel in der Fachgruppe

Nach 22 Jahren als Führungskraft in der Fachgruppe Wassergefahren tritt Hans Barth zurück. An den „ehrenamtlichen“ Ruhestand denkt er dabei noch nicht. Er wird der Fachgruppe Wassergefahren als Helfer erhalten bleiben. Niklas Tammen wird ihm als neuer Truppführer nachfolgen.

Leer – Gestern endete eine Ära im THW. Hans Barth, 22 Jahre Führungskraft innerhalb der Fachgruppe Wassergefahren, davon 12 Jahre als Gruppenführer, tritt als Truppführer ins nächste Glied zurück. Hans Barth wurde 1996, bei der letzten Umstrukturierung des THW, mit dem Aufbau der Fachgruppe Wassergefahren betraut und übernahm die Leitung dieser neuen Fachgruppe.  

Innerhalb kürzester Zeit baute er eine einsatzstarke und hochmotivierte Gruppe auf, die sich stets einem regen Zulauf erfreute. Bei den Hochwassern 2006 und 2013 war die Fachgruppe Wassergefahren aufgrund Ihres hervorragenden Rufes umgehend eingebunden. Sicherlich auch ein Verdienst der guten Arbeit von Hans Barth.

Nachdem er bereits vor 10 Jahren die Leitung der Gruppe in jüngere Hände gegeben hatte, folgte nun der nächste Schritt, Hans Barth trat als Truppführer zurück und Übergab seine Funktion an Niklas Tammen.

Niklas Tammen aus Papenburg ist bereits seit seiner Jugendzeit Helfer im THW. Über die Ortsverbände Papenburg und Duisburg ist er dann zu uns gekommen. Da er in Duisburg ebenfalls in der Fachgruppe Wassergefahren tätig war, wechselte er bei seiner Rückkehr in die Heimat 2017 in den Ortsverband Leer. Niklas wurde durch Gruppenführer Dorsch und Zugführer Hülsebus als Nachfolger für Hans Barth auserkoren. Der THW-Ortsbeauftragte für Leer folgte dem Vorschlag seiner Führungskräfte und berief Tammen am letzten Freitag in die Funktion als Truppführer der Fachgruppe Wassergefahren. Wir danken Niklas Tammen, dass er diese Funktion übernehmen möchte du sich entsprechend einbringt.

Für Hans Barth ist aber noch lange nicht Schluss, denn an den ehrenamtlichen Ruhestand denkt er noch lange nicht. Er möchte auch weiterhin als Helfer der Fachgruppe Wassergefahren zur Seite stehen und sein Wissen an kommende Generationen weitergeben.

Wir danken Hans Barth für 22 Jahre aufopferungsvolle Arbeit als Führungskraft, für den Aufbau der Fachgruppe Wassergefahren in Leer und für sein jahrzehntelange Engagement. 

Interesse an einer ehrenamtlichen Mitwirkung im THW?

Der THW Ortsverband Leer freut sich über interessierte Anfragen und jede neue Heferin oder jeden neuen Helfer, der sich im Zivil- und Katastrophenschutz einbringen möchte. Welche ehrenamtlichen Stellen und Funktionen derzeit im THW Ortsverband Leer zu besetzten sind, erfahren Sie hier.

Bei uns erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit, ein kameradschaftliches Miteinander und ein ausgewogenes soziale Umfeld. Kommen Sie uns besuchen und lassen auch Sie sich von der Arbeit des THW begeistern.

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: