Rhauderfehn, 06.02.2022

E8-22 – Eigentumssicherung nach Verkehrsunfall

Am Untenende in Rhauderfehn ist es am späten Samstagabend zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde unter anderem ein Fenster eines leerstehenden Geschäftshauses zerstört.

Rhauderfehn – Nach einem Verkehrsunfall ist der THW-Ortsverband Leer am späten Samstagabend nach Rhauderfehn angefordert worden. Gegen 23.30 Uhr ging die Alarmierung ein.

Laut General-Anzeiger hatte ein 33 Jahre alter Autofahrer während seiner Flucht vor der Polizei einen folgenschweren Auffahrunfall verursacht. Auf dem Unterende fuhr er in Höhe eines Blumengeschäftes auf einen vorausfahrenden Wagen. Durch den Aufprall wurde das Auto in den Kanal geschoben, der Wagen des 33-Jährigen kam rechts von der Fahrbahn ab und prallte laut Zeitungsbericht gegen eine Mauer eines leerstehenden Geschäftshauses. Durch die Wucht wurde eine große Fensterscheibe zerstört.

Die Bergungsgruppe des THW-Ortsverbandes rückte aus, um das Schaufenster zu verschließen und vor dem Zutritt Dritter zu sichern. Zudem räumten die Kameraden die Scherben von der Straße. Sieben THW‘ler waren im Einsatz, der gegen 2.30 Uhr beendet war.

Interesse an einer ehrenamtlichen Mitwirkung im THW? 

Der THW-Ortsverband Leer freut sich über interessierte Anfragen sowie über jede neue Helferin und jeden neuen Helfer, der sich im Zivil- und Katastrophenschutz einbringen möchte. Bei uns erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit, ein kameradschaftliches Miteinander und ein ausgewogenes soziales Umfeld. Kommen Sie uns besuchen und lassen auch Sie sich von der Arbeit des THW begeistern. 

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: