Fliegerhorst Oldenburg, 14.07.2022

E19-22 – THW Leer unterstützt bei Evakuierung in Oldenburg

Rund 4000 Anwohnerinnen und Anwohner mussten am 14. Juli ihre Häuser verlassen, da auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes eine Bombe vermutet wurde. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst fand tatsächlich eine 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die die Experten erfolgreich entschärfen konnten.

Oldenburg - Weil auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes in Oldenburg eine Bombe vermutet wurde, wurde für den 14. Juli eine Evakuierung vorbereitet. Ab 8.30 Uhr mussten rund 4000 Anwohnerinnen und Anwohner den Bereich der Fundstelle in einem Radius von 1000 Metern verlassen. Rund 300 Kräfte waren an dem Tag im Einsatz – darunter auch vom THW-Ortsverband Leer.

15 Helfer aus Leer halfen bei der Evakuierung. Die Stadt Oldenburg wurde außerdem von den THW-Ortsverbänden Emden, Varel, Oldenburg und Westerstede unterstützt. Feuerwehr, Polizei, DRK, Malteser und Johanniter waren ebenfalls im Einsatz. „Alle Einsatzkräfte haben Hand in Hand gearbeitet. Ein großer Dank geht besonders an die Personen, die evakuiert werden mussten und sich vorbildlich verhalten haben. So konnte der Einsatz schnell und geordnet über die Bühne gehen“, wird Stefan Thate, Einsatzleiter der Feuerwehr der Stadt Oldenburg, auf der Internetseite der Stadt Oldenburg zitiert.

An dem Verdachtspunkt wurde tatsächlich eine Bombe entdeckt. Die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes fanden eine britische 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Zünder war laut Stadt Oldenburg nicht mehr vorhanden, allerdings noch die zündauslösende Ladung. Diese wurde ausgebaut und vor Ort kontrolliert gesprengt. Gegen 13.30 Uhr meldete der Kampfmittelbeseitigungsdienst schließlich Vollzug, die Sperrungen konnten aufgehoben werden und die Anwohnerinnen und Anwohner durften in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren.

Interesse an einer ehrenamtlichen Mitwirkung im THW? 

Der THW-Ortsverband Leer freut sich über interessierte Anfragen sowie über jede neue Helferin und jeden neuen Helfer, der sich im Zivil- und Katastrophenschutz einbringen möchte. Bei uns erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit, ein kameradschaftliches Miteinander und ein ausgewogenes soziales Umfeld. Kommen Sie uns besuchen und lassen auch Sie sich von der Arbeit des THW begeistern. 

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: